• Bill.less

    Bill.less digitalisiert den Kassenbon. Anstatt in einer Mappe sortiert, wird der Beleg in einem digitalen Datenraum sicher abgespeichert und somit jederzeit auf einem mobilen Endgerät abrufbar. Das spart Zeit, Geld und bringt Sicherheit bei der Garantie- und Gewährleistung.

     

    Bill.less ist das Aufbewahrungsmanagement von Kassen- und Rechnungsbelegen im heutigen Zeitalter! Über eine drahtlose Verbindung gelangen die Belege direkt vom Kassencounter in den persönlichen Datenraum. Hier werden die Belege auf Produktebene kategorisiert (= das erste transparente Haushaltsbuch) und steuerrelevante Posten direkt markiert. Noch mehr Vorteile gibt es mit den unterschiedlichsten Features rund um den Bon.


    Unsere Hintergründe kombinieren sich perfekt für die Ausarbeitung unserer Geschäftsidee:
    Katrin bringt Kenntnisse im Finanzsektor (Ausbildung: Finanzassistentin, Studiumsschwerpunkt: Finance) mit. Naomi besitzt ein tiefes Wissen im Einzelhandel (Gelernte Einzelhandelskauffrau, Schwerpunkt Studium: Entrepreneurship, 2. Bachelor Studium: Wirtschaftspsychologie). Durch unser Hauptstudium, Business Administration, sind wir in der Lage ein Startup aufzubauen und zu führen.

     

    Eintritt ins Programm: Juli 2019, Wirkungsschaffer Stuttgart

    Kontakt: Naomi Jaguttis, info(at)billless.de 

     

     

  • - Aufruf an alle jungen Macher aus Baden-Württemberg -

     

    Sehnst du dich danach, Ideen zu teilen und dich von Anderen inspirieren zu lassen?

    Hast du Lust Gleichgesinnte von einem anderen Erdteil kennenlernen?

    Ist Projektarbeit deine Leidenschaft und du möchtest sie auf ein internationales Level bringen?

     

    Dann werde Teil der GlobalMatch #Generation2019 ! Bewirb dich bis zum 18. März!

    25.02.2019

    Weiterlesen


    Was treibt Sozialunternehmer an? Und wie kann man Social Entrepreneurship auch kommerziell erfolgreich machen? Das Beispiel des Social Impact Lab in Stuttgart. Eine Betrachtung von Claudio Rathlef.

    19.02.2019

    Weiterlesen


    Wir sind Sascha und Sebastian und wollen mit unserem eCommerce Startup myconics eine Alternative zu herkömmlichen Online Marktplätzen schaffen. Wir haben deshalb Ende Januar unsere digitale Plattform myconics.de eröffnet. Dort finden Besucher tolle Mode-und Wohnaccessoires, die in Europa unter fairen Bedingungen hergestellt werden. Diese sollen zu persönlichen Lieblingsstücken werden –zu „my iconic pieces“.

    11.02.2019

    Weiterlesen


    Neu & Einzigartig!

    Bei 4free bekommst du Dinge geschenkt oder wirst los, was du nicht mehr brauchst.

    Ein Online-Marktplatz zum Verschenken und Gutes tun + Wiederverwenden statt Verschwenden.

     

    29.01.2019

    Weiterlesen


    Baboucarr aus Gambia kehrt nach einigen Jahren in Deutschland zurück in seine Heimat und möchte dort sein eigenes Unternehmen gründen. Er wurde im Stuttgarter Lab gecoacht und auf seine Rückkehr vorbereitet. Lest hier seine ganze Geschichte:

    25.10.2018

    Weiterlesen



Das Social Impact Lab Stuttgart ist ein Projekt der Social Impact gGmbH und wird ermöglicht durch die Vector Stiftung, die Karl Schlecht Stiftung sowie der Caritas Stuttgart.