• in:charge - Kooperative Organisationsentwicklung

    Wir gehen gemeinsam mit Organisationen den Weg in eine Kultur der Eigenverantwortung. Dabei wird erfahrbar, wie diese Kultur die Loyalität und Kooperation in Organisationen stärkt. Und welchen Effekt diese Veränderung auch auf das Wirken der Beteiligten in ihrem gesellschaftlichen Umfeld hat.

     

     

    Laut der Deutschlandstudie 2016 stimmen ¾ der Teilnehmer*innen zu, dass wir unsere Lebensweise ändern müssen. Die Frage, ob dieses Wissen zu einem entsprechenden Verhalten führt, bejahen nur 28%. Wir möchten diese Lücke über den Erwerb von Gestaltungskompetenzen schließen. Damit befähigen wir Menschen, über Nachhaltigkeitsherausforderungen zu sprechen, gemeinsam tragfähige Entscheidungen zu treffen und diese in partizipativen Strukturen umzusetzen.

    Als Facilitatoren machen wir Organisationen verschiedene Angebote. Das umfasst kleine Seminarmodule, umfangreiche Trainingsmaßnahmen und auch ganzheitliche Transformationsbegleitung.

    Unsere Angebote ermöglichen einen niedrigschwelligen Einstieg: Dafür entwickeln wir ein modulares und skalierbares Trainingskonzept für Gesprächsführung, Moderation und partizipative Entscheidungsvorgehen (z.B. Konsent). Unsere agile Methode der Trainings-/Workshop-Planung, bei der gemeinsam mit den Mitarbeitenden immer wieder neu festgelegt wird, welches Thema gerade bearbeitet wird, schafft unmittelbaren Zugang zu Eigenverantwortung und Selbstorganisation. Werden mit dieser Vorgehensweise schnell erste positive Veränderungen im Unternehmen erreicht, ergeben sich daraus Chancen zu einer umfassenderen Begleitung der Mitarbeitenden, des Managements und der Geschäftsführung. Diese betreffen dann auch die Organisationsstruktur (z.B. Soziokratie).

     

    Eintritt ins Programm: April 2019, Wirkungsschaffer Stuttgart

    Kontakt: Tim Weinert & Sebastian Brumm, info(at)timweinert.de

  • - Aufruf an alle jungen Macher aus Baden-Württemberg -

     

    Sehnst du dich danach, Ideen zu teilen und dich von Anderen inspirieren zu lassen?

    Hast du Lust Gleichgesinnte von einem anderen Erdteil kennenlernen?

    Ist Projektarbeit deine Leidenschaft und du möchtest sie auf ein internationales Level bringen?

     

    Dann werde Teil der GlobalMatch #Generation2019 ! Bewirb dich bis zum 18. März!

    25.02.2019

    Weiterlesen


    Was treibt Sozialunternehmer an? Und wie kann man Social Entrepreneurship auch kommerziell erfolgreich machen? Das Beispiel des Social Impact Lab in Stuttgart. Eine Betrachtung von Claudio Rathlef.

    19.02.2019

    Weiterlesen


    Wir sind Sascha und Sebastian und wollen mit unserem eCommerce Startup myconics eine Alternative zu herkömmlichen Online Marktplätzen schaffen. Wir haben deshalb Ende Januar unsere digitale Plattform myconics.de eröffnet. Dort finden Besucher tolle Mode-und Wohnaccessoires, die in Europa unter fairen Bedingungen hergestellt werden. Diese sollen zu persönlichen Lieblingsstücken werden –zu „my iconic pieces“.

    11.02.2019

    Weiterlesen


    Neu & Einzigartig!

    Bei 4free bekommst du Dinge geschenkt oder wirst los, was du nicht mehr brauchst.

    Ein Online-Marktplatz zum Verschenken und Gutes tun + Wiederverwenden statt Verschwenden.

     

    29.01.2019

    Weiterlesen


    Baboucarr aus Gambia kehrt nach einigen Jahren in Deutschland zurück in seine Heimat und möchte dort sein eigenes Unternehmen gründen. Er wurde im Stuttgarter Lab gecoacht und auf seine Rückkehr vorbereitet. Lest hier seine ganze Geschichte:

    25.10.2018

    Weiterlesen



Das Social Impact Lab Stuttgart ist ein Projekt der Social Impact gGmbH und wird ermöglicht durch die Vector Stiftung, die Karl Schlecht Stiftung sowie der Caritas Stuttgart.