Logo

plantyfuel - Pflanzenmilch in der Glasflasche

Mit plantyfuel wollen wir Pflanzenmilch in der Mehrweg-Glasflasche aus regionalen Zutaten wie Hafer oder der Sojabohne in die Supermärkte, Cafés und Unverpackt-Läden bringen. Wir bieten eine nachhaltige Alternative zur Kuhmilch, natürlich ohne Plastikverpackung, regional und aus ökologischem Anbau.

 

In den Supermarktregalen häufen sich Produkte, verpackt in handelsüblichen Verpackungen wie Tetra Paks oder Becher und Tüten aus Plastikfolie. Wir wollen das ändern! Warum? Tetra Paks sind schwer recycelbar, da die einzelnen Bestandteile miteinander verklebt sind. Meist bestehen die Milchkartons nicht mal aus Recyclingmaterial, sondern aus Frischfasern – das bedeutet, dass Bäume dafür gefällt werden müssen.

Plastikverpackungen und beschichtete Tetra Paks enthalten den hormonell wirksamen Stoff BPA – schlecht für die eigene Gesundheit und schlecht für die Umwelt. Wir wollen Mehrweg-Gläser statt Tetra Paks und Plastikverpackungen in den Läden sehen! Glas ist inert, das bedeutet das keine enthaltenen Stoffe an Lebensmittel abgegeben werden, gesundheitlich kann man Produkte im Glas also völlig sorgenfrei genießen.Glas ist die bessere Alternative zu Plastik und Karton, wenn Mehrweg-Pfandgläser mehrmals verwendet werden und die Transportstrecken zudem so gering wie möglich gehalten werden.

Es ist an der Zeit die Gesellschaft aufzurütteln, Müll und Plastik zu vermeiden, die Tiere zu schonen und die Lebensmittelindustrie zu revolutionieren! Her mit dem Glas und weg mit dem Tetra Pak, Plastikbecher und Co.! Ressourcen und die eigene Gesundheit schonen mit Pflanzenkraft im Glas.

 

Eintritt ins Programm: September 2019, Wirkungsschaffer Stuttgart

Kontakt: Franziska Zobel, plantyfuel@web.de 

 

Zurück

Das Social Impact Lab Stuttgart ist ein Projekt der Social Impact gGmbH und wird ermöglicht durch die Vector Stiftung und die Karl Schlecht Stiftung.